In zwei Tagen heißt es für uns schon wieder „Auto packen“, denn es geht zum letzten Skiurlaub dieses Winters in die Dolomiten.

Ob Sommer oder Winter, für uns ist dieses Ziel einfach immer eine Reise wert.

So hatten wir dort letzten Sommer auch eine super Zeit. Mit unserem Pössl Bus umrundeten wir den Sellablock, um die Gegend auch mal im Sommer zu erkunden.

Die vielen Pässe luden zum Biken und die Almen zum Wandern ein.

 

So umrundete Moritz zum Beispiel den Sellablock mit seinen vier Pässen. Insgesamt ist die Runde 61,6 km lang und es gilt 2000 Höhenmeter zu überwinden. Die Pässe Passo di Campolongo (1875m), Passo Pordoi (2239m), Passo Sella (2218m) und Passo Gardena (2121m) sind zu bezwingen.

Es gibt natürlich auch super viele Mountainbike-Routen, die meist über Schotterwege nach oben führen. Diese können allerdings teilweise echt steil und super schwer zu fahren sein. Aber es gibt auch einfachere Routen, wie zum Beispiel eine zum Lago di Fedaia.

 

 

 

Für die Camper unter euch ist es vielleicht ganz interessant, dass man sogar auf den Pässen als Schlafgast geduldet wird. Allerdings gibt es auch zu empfehlende Campingplätze, wie den Camping Colfosco Almi in Colfosco oder den Wohnmobilplatz Area Camper in Arabba.

Soviel also zum Sommer in den Dolomiten. Der nächste Post wird dann über den Winter in den Dolomiten sein.

 

Also bis dahin!